Ehemalige

Die folgenden Musikanten haben die Band mittlerweile verlassen…
(Reihenfolge alphabetisch nach Vornamen)


CHRISTIAN KRETSCHMAR

Er spielte Cellloooo…
…und das zu schön, um wahr zu sein. Auch am Bass und am Mikrophon zeigte er Präsenz.
Aktuell spielt er für die finnische Songwriterin Tarja Turunen auf der ganzen Welt…


FRED BRACHMANN

Er ist das „Rock’n’Roll Denkmal“, das den rechten (bzw. linken) Bühnenrand bewohnte…


JERRY HOVELL †

Seine Backing Vocals waren unverwechselbar und unheimlich wertvoll für das Klangbild der smAll Stars. Bei Stücken wie „Tupelo Honey“ war er nicht wegzudenken. Seine Stimme bewegte sich irgendwo zwischen Rod Stewart und – Jerry Hovell, der leider seit dem Jahr 2012 eine große Lücke im Ensemble hinterlässt…


KLAUS BRACHMANN †

Fred Brachmann’s Trommelbruder. Er verstarb im Jahr 1999.


PHIL SHACKLETON

Der Herr hier rechts im Bild trat gerne mit langem, schwarzen Mantel und Sonnenbrille als Opener des zweiten Sets auf. Er war und ist einer derjenigen, die mit Stimme und Gitarre eine Riesenhalle bespassen können und spätestens dann, wenn Phil „Mrs. Robinson“ anstimmt, hat er das Publikum auf seiner Seite. Seine musikalische Bandbreite und sein freundliches Wesen tun ihr Übriges…


STEFAN DENNINGER

Der Trommelmotor der smAll Stars von 1999 – 2011.


VOLKER WILMKING †

Er war ein Macher, der viele Instrumente spielte. Als langjähriger Betreiber der legendären „MusiKiste“ und des gleichnamigen Labels hat er die smAll Stars schon begleitet, als es diese eigentlich noch gar nicht gab. Unvergessen ist seine Performance beim Jethro-Tull-Song „Locomotive Breath“, dem er seine Stimme und die markante Querflöte lieh. Zusammen mit Gerry Spooner veröffentlichte er einige Platten, unter anderem die zumindest lokal bekannte LP „Kneipenfolk“. Er starb im Januar 2019 nach langer Krankheit, wird aber unvergessen bleiben!